Moose und Flechten verleihen Steinfiguren antiken Charakter

Antike Atmosphäre im Asiagarten

Den Eindruck und die Atmosphäre eines Gartens beeinflussen arrangierte Steinplatten, Natursteine, Pagoden und Laternen sowie Skulpturen aus Stein. Im gelungenen Garten, verschmelzen die Steinelemente mit dem Grün aus Bäumen, Sträuchern und Gräsern in einer perfekten Symbiose. Im Laufe der Zeit bildet sich auf den Steinelementen selbständig eine grüne Naturpatina, hervorgerufen durch Moose, Algen und Flechten. Auf der Grundlage dieser Flachausläufer besiedeln sich später auch Farne und manchmal finden auch die Samen von Sträuchern und Bäumen ihren Platz um darauf aufzugehen und für neues Wachstum zu sorgen. Bis es soweit ist und die Natur in solchem Ausmaße Hand anlegt, vergeht die Zeit.

Natürliche Patina auf Steinen und Skulpturen im heimischen Garten

Zurück zu unserem heimischen Garten, indem der Steinbewuchs mit Moosen und Flechten oft gewünscht ist. Einen ganz besonderen Charme vermitteln die mit Moosflechten bewachsenen Steinfiguren, Skulpturen und Steinlaternen. Buddha Skulpturen und Osterinselstatuen wirken wie Fabelwesen aus einer anderen Zeit. Tod wirkende Natursteine erhalten mit dem Naturbewuchs ihren antik anmutenden Charakter. Geheimnisvoll, faszinierend und bezaubernd wirkt ein Garten mit natürlichem Steinbewuchs und Naturpatina. Bis sich diese beeindruckende natürliche Patina auf dem Stein einstellen kann, vergeht Zeit. Wie ein guter Wein, braucht man Zeit, bis sich die Kräfte der Natur entfalten. Nachhelfen kann man dem Bewuchs von Moosen und Flechten auf Steinen und Steinskulpturen, indem man die Steinskulpturen oder auch die Pagoden und Steinlaternen regelmäßíg mit Wasser besprüht. Feuchtigkeit und Nässe fördert die Entwickling einer natürlichen Patina. Schattige Plätze unterstützen ebenso den Moosbewuchs. Stellt man eine Gartenskulptur aus Stein unter einen Baum oder in die Nähe eines Strauches oder Baums, kann man der natürlichen Moosentwickling fast zusehen, so schnell legt die Natur Hand an. Trotzdem dauert es, bis sich ein optisch ansprechender Bewuchs von natürlichem Steingrün einstellt.

Naturpatina auf Skulpturen und Tempelanlagen in Asien

In tropischen Ländern mit einer hohen Luftfeuchtigkeit, wie zum Beispiel Thailand oder Burma, entdeckt man allerorts die Faszination der Natur. Aufgrund der hohen Luftfeuchte haben Moose, Flechten und Algen eine hervorragende Ausgangssituation sich zu entwickeln. Tempelanlagen sind ebenso überwuchert, wie alte Steinskulpturen, Reliefs und Fresken an den Wänden der Tempelstätte. Angkor Wat in Kambodscha wurde von den charmanten Kräften der Natur beinahe eingenommen und hat gerade auch dadurch seine faszinierende und magische Wirkung erhalten. Die mit Moosen überwucherten Buddhastatuen strahlen um die Wette und verbreiten ihren Charme. Die Baumwurzeln schlingen sich wie Lianen um die Bauwerke der heiligen Stätte  Nicht verwunderlich, dass bei solch einem Anblick der Wunsch aufkommt, eine identische Atmosphäre im heimischen Garten zu schaffen. Solch ein Zaubergarten ermöglicht das Abtauchen in eine Parallelwelt. Wenn aus nüchternen Steinen und Steinskupturen durch den natürlichen Bewuchs von Moosen, Algen und Flechten ein verwunschener Garten entsteht, wird das geistige Abtauchen zur Erholung und Entspannung im eigenen Garten ein Akt des Müßiggang.

Monsoon Buddhas und antike Atmosphäre im eigenen Garten

In unseem Buddha Shop finden Sie eine große Auswahl antik anmutender Statuen. Wir geben uns regelmäßig in Bali und auf Java persönlich auf die Reise, um gerade die besonders alten Buddhastatuen und Steinfiguren zu entdecken und diese für unsere Kunden mitzunehmen. Manche Buddhastatue hat Jahrzehnte in ihrer asiatischen Heimat verbracht und den Spirit und die Kraft Asiens aufgenommen. Der Kräfte des Monsoons verleihen den Buddha Statuen ihre ganz besondere natürliche Patina. Unsere Monsoon Buddha Statuen haben ein ganz besonderes Charisma. Nicht selten sind die Steinstatuen bewachsen mit Moosen, wenn sie bei uns ankommen. In unserem heimischen Garten sorgen sie von Anfang für eine neue Atmosphäre. Bepflanzt man den neuen Standort der Steinstatue mit Farnen, schafft man guten Bedingungen für den Garten Eden. Perfekt lässt sich dieser mit Steinlaternen, Pagoden und einer Stupa erweitern. Der Elefantengott Ganesha oder die Göttin Shiva als Brunnenfigur sind weitere Elemente, mit denen man den Asiagarten so nach und nach ergänzen kann. Das Schöne ist, dass man den Garten immer wieder mit neuen Gartenfiguren und Steinskulpturen erweitern kann.

Buddha Göttin Dewi mit Moos bewachsene Gartenskulptur

Buddha Göttin Devi mit Moos bewachsene Gartenskulptur

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.