Gartenfiguren und Gartenstatuen als dekorative Bereicherung von Garten, Balkon und Terrasse

Tipps und Anregungen zur Gartengestaltung mit Gartenskulpturen

Mit viel Liebe und Engagement werden unsere heimischen Gärten während der warmen Jahreszeit zum erweiterten Wohnbereich umfunktioniert. Der Garten avanciert vom Nutzgarten oder Zweckgarten zum Wohnzimmer im Freien, angereichert mit dem entsprechenden Mehrwert. Nicht selten schaltet man einen Feng Shui Spezialisten ein, um den Garten energetisch, kraftvoll und spirituell aufzuladen. Selbstverständlich dürfen hier Gartenfiguren und Gartenstatuen mit Spirit nicht fehlen. Wenn Gartenfiguren und Gartenskulpturen harmonisch in den Garten eingebracht werden sollen, soll erst einmal die Art des Gartens bestimmt werden. Welche Gartenfiguren sind am besten für diesen Garten geeignet? Handelt es sich um ein mediterranes Gartengefühl, passen etwa abstrakte Skulpturen oder auch Skulpturen der griechischen oder römischen Mythologie gut ins Konzept. Heimische Gärten sind heutezutage vielfach getragen von einer asiatischen Grundstimmung. Selbst in einem bayerischen Bauerngarten ist eine Buddha Steinfigur selbstverständlich geworden. Ganz spezielle Gärten, wie der Zengarten oder der Japangarten, werden nach stringenten Mustern angelegt und die passenden Gartenfiguren wie etwa eine Buddha Statue, Stupa, Steinlaterne, Göttin Devi Steinfigur oder eine Shiva Statue fügen sich optisch beinahe unabdingbar in die Gartenform ein. Eine Gartenfigur unterstreicht auf jeden Fall den Stil des Gartens. Jeder Garten hat seine ganze eigene Aussage und vermittelt ein eigenes Gefühl. Wichtig ist, dass der Gartenbesitzer mit dem Gartenstil im Einklang steht. Entsprechend lassen sich wunderschöne Gartenstatuen und Gartenfiguren in das Gartenbild einfügen.

Welche Gartenstatuen passen in den modernen Hausgarten?

Eine Gartenstatue sollte das Lebensgefühl des Besitzers, seine Einstellung und seinen Spirit zum Ausdruck bringen. Die Zeit der Gartenzwerge scheint nun allmählich zu Ende zu gehen. Schaut man in die neu gestalteten Gärten, fällt der Blick nur allzu häufig auf Asia Gartenskulpturen. Buddhastatuen am Gartenteich oder eine Shiva Steinfigur als Brunnenstatue ist nicht nur ein prächtiger Blickfang. Wie erwähnt, vermitteln sie in Gärten, die nach den Prinzipien des Feng Shui angelegt sind, Kraft und Energie. Achten Sie auf jeden Fall bei der Wahl Ihrer Gartenskulptur darauf, dass diese auch in ihrer Größe den Charakter des Gartens widerspiegelt. Eine goße Buddhastatue braucht Platz, damit diese wirken kann. Eine zu klein gewählte Gartenstatue kann aber das Gegenteil erreichen. Fällt die gewählte Gartenfigur zu spärlich aus, erreicht sie nicht die gewünschte Wirkung. Abhilfe kann in diesem Fall ein Sockel schaffen. Stellt man die Gartenstatue auf ein Podest, erhöht man den Eindruck.

Optimale Bodenbeschaffenheit zur Aufstellung der Gartenfigur

Sockel und Podeste für Gartenstatuen sollten dann unbedingt aus Stein gewählt werden, damit die Statue einen sicheren Halt bekommt und die Vorrichtung dauerhaft im Einsatz bleiben kann. Wird die Gartenfigur mitten im Garten platziert, ist ein Podest als Untergrund nicht erforderlich. Ein Kiesbeet verrichtet perfekte Dienste. Die Gartenfigur bekommt einen sicheren Halt und gleichzeitig kann die Luft unter der Gartenfigur optimal zirkulieren. Das ist von Vorteil, damit die Steinfigur abtrocknen und zwischendurch von Nässe befreit werden kann. Es ist weniger wichtig, dass die Steinfigur auf einer betonierten Fläche halt findet. Viel entscheidender ist, die Figur nicht ständiger Bodenfeuchte auszusetzen. Dies würde die Steinqualität auf Dauer maßgeblich beeinträchtigen. Ist die Steinfigur ständiger Nässe ausgeliefert, besteht die Gefahr von eindringender Gefriernässe in den Stein. Die Sache ist im Prinzip ganz einfach: Sorgen Sie dafür, dass der Stein immer wieder abtrocknen kann und sie werde über die Jahre sehr viel Freude mit Ihrer Garten Steinfigur erfahren. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.