Steinskulpturen und Gartendekoration im Japangarten nach Feng Shui

Klare Linien im Japangarten nach den Prinzipien des Fengh Shui

Der Japangarten findet in Europa zunehmend mehr Anhänger und Freunde. Was ist das Besondere, was macht seine Beliebtheit aus? Ein Japangarten bringt die bestehenden Elemente der Natur als sichtbare Elemente hervor und strahlt damit eine enorme Ruhe und Kraft aus. Wer einen wirklichen Japangarten angelegt hat, der wird von der Kraft und Intensität überwältigt sein, die dieser mit sich bringt. Die eigentliche Kunst besteht aber bereits darin, den Japangarten richtig anzulegen. Die Elemente Wasser, Erde, Grün und Stein verlangen ein gekonntes und durchdachtes Konzept, die Elemente entsprechend zu arrangieren. Der Japangarten ist in seinem Ergebnis nicht aus dem Zufall oder der Lust und Laune der Natur entstanden, sondern durch eine ganz beabsichtigte und überlegte Konzeption. Im Japangarten könnten man den Eindruck bekommen, dass vom Wachsen der Pflanzen bis zum Fallen des Laubs im Herbs alles geplant und gewollt zu sein scheint. Wer sich mit der Thematik des Japangarten intensiv beschäftigt, der wird festellten, dass selbst das Planen dieses ganz besonderen Gartens bereits als Teil des Gesamtkonzeptes zu verstehen ist. Die Planung und Vorbereitung eines Japangartens verlangt Zeit und intensive Beschäftigung damit und diese Zeit der Vorbereitung ist ein ganz wesentliches Element des Japangartens. Wer sich darauf einläßt, wird darin aufgehen und bereits jetzt verstehen, was die Besonderheit dieses Gartens ausmacht.

Zeit für den Japangarten

Zeit alleine ist es nicht, die der Japangarten für sich im Vorfeld der Planung beansprucht. Außer acht gelassen werden sollte stets das dafür notwendige Budget nicht. Je nachdem, wie weit man sich auf wirklich authentische Elemente im Japangarten einlassen möchte, wird der Kostenrahmen dafür entsprechende Ausmaße annehmen. Mit guten Überlegungen und bereit zu Kompromissen, lassen sich gewiß wertvolle und ansprechende Alternativen finden. Ein unabdingbares Element des Japangarten ist der Fächerahorn oder japanische Ahorn. Dieser an hervorgehobener Stelle in Szene gesetzt, wird einen wertvollen Dienst im Japangarten verrichten. Das Element Wasser ist ein weiterer unabdingbarer Baustein im Japangarten. Das Element Wasser wird in geraden Strukturen in den Gesamtgarten integriert. Es sind gerade Linien, die in diesem Garten das Auge erfreuen. Einfach nur einen Gartenteich zu schaffen, würde nicht genügen. Wasser ist bedeutend für die Energien im Japangarten.

020

Steine und Steinskulpturen im Japangarten

Mit japanischen Dekorationselemeten, einer Pagode oder Laterne, wird man den Japangarten aufwerten und ihm die  entsprechende Ausstrahlung verleihen. Pagoden und Laternen gibt es in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen, handgefertigt aus Lavastein, die meist indonesischen Ursprungs sind oder Stücke aus China. Chinesische Pagoden und Steinlaternen sind meist aus Granit gefertigt. Bei der Auswahl sollte man darauf achten, dass sich die gewählte Skulptur farblich harmonisch in das Gesamtbild einfügt.

Steine im Japangarten sind ein weiteres wichtiges Element in diesem. Hier ist von Bedeutung, dass man stets gleichförmige und gleichfarbige Steine zum Einsatz bringt. Im Japangarten werden weiße oder schwarze Steine verwendet oder auch gleichmäßig geformte, wenn nicht von der Natur gleichmäßig geformt, dann von Menschenhand angelegt. Schöne und passende Steine lassen sich heute in besser sortierten Baumärkten erwerben oder im Spezialhandel finden. Bei der gebotenen Vielfalt ist die Auswahl der Steine durchaus eine komplexe Angelegenheit. Aus diesem Grunde kann es ratsam sein, einen speziellen Gartenberater oder Feng Shui Berater zu rate zu ziehen. Die Gartenanlage soll über die Jahre Freude bereiten und der Aufwand sollte stets nachhaltig sein.

Eines sollte man aber im Japangarten unbedingt berücksichtigen. Entscheidend für das Aussehen und den Gesamteindruck ist der Zuschnitt der Gehölze. Bereits das Schneiden der Äste ist ein Teil des meditativen Aktes und dann die Betrachtung sowieso. Im Japangarten ist der Akt des Handelns ein Teil der meditativen Ruhe, die man erfahren möchte. Ein unbedingtes Muss im Japangarten, nämlich der Kirschahorn, versetzt den Japangarten einmal im Jahr in einen besonderen Zauber. Während der Zeit der Kirschblüte wird der Betrachter von der ganzen Schönheit überwältigt und kann den aufkommenden Liebesgefühlen nicht entfliehen.

Element Wasser und Fische im Japangarten

Viele Freunde des Japangartens betrachten das Element Wasser als unbedingtes Muss. Wasser hat auf den Betrachter stets eine beruhigende Wirkung. Ein gut eingefügter Gartenteich wird die besondere Wirkung nach Ruhe und Erholung in jedem Fall erreichen. Entspannung pur, beim Blick in den Wassergarten. Ein perfekt gestalteter Gartenteich ergänzt das Gesamtkunstwerk des Japangartens. Der Koi ist wiederum das japanische Symbol für den Gartenteich im Japanarten.
Ein Koiteich stellt den Liebhaber vor besondere Herausforderungen. Auf eine perfekte Wasserqualität ist im Koiteich besonders zu achten. Hier gibt es verschiedene Anbieter, die sich ganz speziell dieser Technik verschrieben haben. Wer wegen der Kois auf die Qualität des Wassers achtet, der erfüllt automatisch die Anforderungen eines Gartenteichs im Japangarten hinsichtlich klarem und frischem Wasser. Der Koi, also der japanische Karpfen, ist ein durchaus anspruchsvoller Geselle in dieser Hinsicht. Neueste Technik von Filteranlagen machen es zunehmend einfacher, auch den semiprofessionellen Gartenteich- und Koibesitzer vernünft zu bewerkstelligende Lösungen an die Hand zu geben.

Der Japanbuddha im puristischen Garten

Im Japangarten hat sich neben der stringenten Anordnung der Gartenelemente auch eine besondere Form der Buddhadarstellung durchgesetzt. Der sogenannte Japanbuddha ist in jedem Fall der puristische Buddha unter den Buddhafiguren. Die Kopfform ist rund angelegt, die Kopfdecke ist eher flach. Die Kopfhaltung dieser Buddhafigur ist leicht nach vorne geneigt. Generell wird der Japanbuddha im Lotussitz dargestellt, die Hände sind ineinander gelegt und nach oben geöffnet. Diese Darstellungsvariante wird in unserer westlichen Darstellungsform eher weniger gezeigt. Doch sicherlich richtet sich die Auswahl der Buddhavariante immer auch nach dem ganz persönlichen Geschmack. Ob die Form des Thaibuddhas, der klassische Borobudur Buddha oder ein Happy Buddha der eigenen Persönlichkeit entspricht, muss jeder Betrachter selbst entscheiden. Sicherlich ist im puristischen Feng Shui Garten oder im Japangarten der enstprechende Japanbuddha ein passendes Dekoelement. Doch kann auch ein klassischer Borobudur Buddha aus weissem Riverstone oder schwarzem Lavastein dem Garten eine ganz individuelle Note verleihen.

Die adäquate Steinstatue für den Japangarten in unserem Buddha Shop

Im Wayan Living Buddha Shop finden sie sicherlich die passende Steinskulptur für den Feng Shui Garten und den Japangarten. Ein besonderes Feeling bringen unsere Steinskulpturen mit, weil sie vor der Reise nach Deutschland vom Bali Priester Mangku geweiht wurden. Mit der Wahl einer Steinskulptur aus unserem umfangreichen Sortiment treffen sie in jedem Fall die richtige Entscheidung in Sachen Optik, Hochwertigkeit und innere Werte einer Steinstatue. Eine Steinstatue von Wayan Living wird ihnen über die Jahre viel Freude bereiten.
Ihre Bestellung wird sofort nach Zahlungseingang bei uns ausgeliefert. Wenn sie möchten, vereinbaren sie mit uns einen Wunschliefertermin und die Steinstatue wird ihnen an einem bestimmten Liefertag zugestellt. Sollten sie eine bestimmte Statue ins Auge gefasst haben und benötigen diese erst zu einem späteren Zeitpunkt, behalten wir die Skulptur gerne am Lager und liefern diese entsprechend ihres Wunschtermins.

2009-09-14 012
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.